Einladung zur Einwohnerversammlung am 19. Oktober 2017

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner von Wachau,

Sie haben es sicher schon gehört oder davon in der Zeitung gelesen: Aktuell werden Pläne diskutiert, unsere Gemeinde zu vergrößern, um auch in Zukunft über die eigenen Geschicke bestimmen zu können.

All unsere Ortsteile blicken auf eine lange Tradition zurück und haben ihre Eigenheiten beibehalten und das ist gut so.

Uns allen ist es in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten gelungen, als Großgemeinde zusammenzuwachsen ohne die eigene Identität aufgeben zu müssen. Jeder Ortsteil von Wachau hatte und hat die Chance, seine Geschicke mitzubestimmen.

Und wir wissen selbst, wo wir heute stehen, was gut ist für unsere Ortsteile und welche Herausforderungen es zu bewältigen gilt.

Doch wie wollen wir diese Herausforderungen meistern und in den kommenden Jahrzehnten in unserer Gemeinde leben?

Welche Möglichkeiten und Potenziale gibt es für uns alle, die Zukunft aller Ortsteile gemeinsam aktiv zu gestalten und was müssen wir heute dafür tun bzw. welche Weichen müssen wir stellen?

Diesen Fragen möchte ich gern gemeinsam mit Ihnen bei der nächsten Einwohnerversammlung am

 

Donnerstag, 19. Oktober 2017, um 19.00 Uhr,

im Volksheim Lomnitz, Am Volksheim 4, 01454 Wachau - OT Lomnitz

 

nachgehen.

 

Über eine mögliche Gemeindefusion von Wachau, Lichtenberg und Großnaundorf wurde in den vergangenen Monaten schon viel berichtet. Und auch innerhalb der Bürgerschaft gibt es rege Diskussionen zum Für und Wider eines solchen Vorhabens bzw. zu den Alternativen. Auf der moderierten Einwohnerversammlung möchte ich Sie gemeinsam mit meinem Lichtenberger Amtskollegen Christian Mögel über aktuelle Erkenntnisse und Entwicklungen sowie über das weitere Vorgehen informieren.

Wir stellen uns Ihren Fragen und nehmen Anregungen, Hinweise, aber auch Bedenken und Sorgen zum Thema auf.

 

Zum Besuch dieser Einwohnerversammlung lade ich Sie als Einwohnerinnen und Einwohner von Wachau recht herzlich ein und freue mich auf einen regen Austausch mit Ihnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Künzelmann

Bürgermeister

Zurück